Wie der Name "BrennWert" entstanden ist

Bei einem romantischen Lagerfeuer? Nicht ganz… aber die Idee hat sich tatsächlich mit Hilfe von Feuer entfacht. Ich lade dich ein, bei dieser Geschichte etwas zu verweilen und «zuzuhören» und dir dabei die knisternde Stimmung wie bei einem Lagerfeuer vorzustellen. Vielleicht steckt es dich an und du erzählst dann auch deine Geschichte?

 

*****

Es war einmal… eine Frau, die lebte zufrieden in einem Haus mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern. Die Welt war schön, sie pflegte den Garten und kochte und half vielen Menschen, ihre Geschäftsidee bekannt und beliebt zu machen.

 

Doch eines Tages hatte sie ein Problem. Sie suchte für das, was sie für die Menschen tat, das richtige Wort. Aber sie fand es nicht. Sie kritzelte die Wände voll, durchquerte rastlos Wiesen und Wälder und fragte alle im Königreich, die ihr über den Weg liefen. Keine der Antworten passte ihr, so anspruchsvoll und kritisch war sie. Mehr als einmal meinte sie, sie hätte das Wort gefunden, doch am anderen Tag verwarf und zerriss sie die Idee wieder. Ritsch-ratsch!

 

Als sie wieder einmal im Wald war, hörte sie eine Stimme. «Gemach, Gemach!» Sie erschrak, sah aber niemanden und dachte, sie hätte sich das eingebildet. Sie eilte weiter und wieder ertönte die Stimme: «Gemach, Gemach!» Doch noch immer war sie allein. So setzte sie ihren Weg fort, etwas weniger eilig. «Gemach, Gemach!» Da stolperte die Frau über eine Baumwurzel und – ich erwachte mit einem Ruck.

 

Ich hatte mich selber im Traum besänftigt. Mit Märchendeutsch! Das kam wohl daher, dass ich für meinen Firmennamen streng ein deutsches und nicht ein englisches (=modernes) Wort suchte. Ich mag die englische Sprache, nur passt sie weder zu meiner Identität noch zu der meiner Kunden. 

 

Es war nicht einfach. Ich machte es mir nicht einfach. Nicht nur passend, sondern auch einfach und einprägsam, kurz und originell sollte der Name sein. Und weil ich mich auf werteorientierte Kommunikation spezialisiere, soll bitteschön das Wort «Wert» darin stecken.

 

Wert! Leider tönt das Wort so dumpf wie der Axt-Schlag eines Holzhackers. Das englische value dagegen ist so weich, so rund und süss wie ein Mund voll Schokolade, säuselte mir das Teufelchen ins Ohr. Nimm doch das! Und mach daraus, weil moderne PR Geschichten erzählt, Valuetelling. So wie Storytelling eben, aber spezieller.

 

Eines Tages flog es dann doch zu mir, gemächlich, leicht und leise wie ein Funke von einem anderen Lagerfeuer.

 

Wenn ich mit Kundinnen und Kunden arbeite, stelle ich ihnen viele Fragen. Ein Fokus gilt dem Sinn. Warum haben sie diesen Beruf gewählt? Auch beim Holzofenbauer Tobias Rutz ging es darum, seinen grossen inneren Antreiber zu finden.

 

«Tobias, was treibt dich am Morgen aus dem Bett?»

 

Tobias überlegt. «Mmmh… Da müsste das Haus brennen, dass ich beim Aufwachen sofort aufstehe. Ich bin kein Morgenmensch.»

 

Ich denke an mein Werte-Thema und hake arglos nach: «Was könnte innerlich in dir brennen?» Ich suche nach dem richtigen Wort. «Was könnte… dein Brennwert sein?»

 

Tobias ist mit Holzöfen und Feuer im Haus aufgewachsen. «Feuer!», antwortet er schmunzelnd.

 

Ich hörte mich "Brennwert" sagen und wusste, das ist das gesuchte Wort. Es ist mehr als Schokolade, es passt wie ein Schlüssel ins Loch: Wenn du am Morgen in deinem Bett aufwachst, welcher Gedanke ist es, der deinen Generator anwirft? Hängt dieser Gedanke mit Freude oder mit Stress zusammen? 

  • Was ist es, was dein Herz berührt?
  • Welche Sehnsucht gibt es in dir? 
  • Was möchtest du im Leben erschaffen? 

Feuer war nicht der Brennwert von Tobias, der am Abend müde, aber erfüllt nach Hause kommt. Doch sein Brennwert hat natürlich damit zu tun. Tobias umhüllt das Feuer in den Stuben seiner Kundinnen und Kunden – und das tut er nicht nur effizient, sondern als handwerklicher Ofenbauer auch stilecht. Mehr zu Tobias, seiner Geschichte mit Brennwert: www.holzoefe.ch

 

Mein Brennwert ist diese Lebensenergie: Es erfüllt mich, mit den Menschen herauszufinden, was sie innerlich am stärksten antreibt, welches Tun ihnen unermessliche Energie spendet. Welche Produkte, Angebote und Dienstleistungen sich daraus entwickelt haben und vor allem: welche starken Werte sie ihren Kundinnen und Kunden für deren Alltag versprechen und mit ihnen teilen. Das ist PR mit Brennwert, PR für Herz und Seele. Daraus lassen sich unvergessliche Lagerfeuer-Geschichten spinnen - und die Kunden entflammen. 

 

Schon Augustinus wusste: 

 

In dir muss brennen, was du in anderen entflammen willst. 

 

Augustinus Aurelius

 

 

Je stärker der Brennwert ist, umso länger wird unser Feuer lodern.

 

Auch in der technischen Welt ist Brennwert das offizielle Mass für Energie: in Form von Kilojoule bei den Lebensmitteln oder als Kilowatt-Stunden beim Holz. Wenn wir unser Lagerfeuer mit Eichenholz speisen und dazu 100 Gramm Bananen essen, werden wir länger gewärmt als mit Tannenholz und einem grossen Schluck Bier.

 

Und so, liebe Leserin, lieber Leser, lebte die Frau wieder zufrieden in ihrem Haus mit ihrem Mann und den zwei Kindern, kochte und sorgte für sie und half den Menschen mit Lagerfeuer-Geschichten, die einen starken Brennwert haben.

*****

 

Jetzt möchte ich gerne deine Geschichte hören, und mit mir sicher viele andere Menschen. Möchtest du sie mir als Text oder als Video senden und auf dieser Webseite teilen? 

 

Möchtest du deine Lagerfeuer-Geschichte mit Brennwert entwickeln, hast aber noch keine Idee? Ich helfe dir.